selfhtml.de - Alles für den Webmaster!

 

Empfehlung:

wix.com

Kostenlose Homepage

Besuchen Sie auch:

Jobs:

Re: Status Quo: Selbstgemachte Suchfunktion

Autor: SaschaPall [Beiträge: 96]
Datum: 20.02.2013 16:28:16

> Das geht am besten mit dem Kommando
> strip_tags().
> Aber Achtung: Dabei wird _alles_, was PHP ist,
> rausgelöscht, also auch Text, den Du z.B. per
> echo ausgibst.
> Ein weiterer Beleg für meine oft vorgetragene
> Behauptung, dass man so wenig wie möglich mit
> echo arbeiten sollte. ;-)

wenn wirklich _alles_ von PHP gelöscht wird, muss ich mir was anderes überlegen, gebe das HTML nämlich per echo aus :-D

Nach einem kurzen Test habe ich soeben festgestellt, dass sich HTML-Quelltext ohne jegliche Probleme als PHP-Datei öffnen lässt. Andererseits hinterfrage ich gerade die Sinnhaftigkeit, dass ich alles als PHP speichere und zwar insofern, als dass jene Seiten, welche _wirklich_ PHP brauchen (Interner Bereich mit Session, oder sonstige Skripte mit irgend welchen Funktionen) eigentlich sowieso nicht durchsucht werden müssen, weil jene meist keinen relevanten Inhalt haben!
Wie gut, dass ich die Suchfunktion bastle, bevor ich mit der HP-Neuauflage beginne, sonst hätte ich jetzt nämlich um einiges mehr zu tun und zu ändern ;-)


> Ich würde lieber den gesamten Inhalt auf einmal
> verarbeiten -- schon allein, weil die
> strip_tags()-Funktion ansonsten nicht mehr
> richtig funktionieren würde.

okay. Also in Kurzform sozusagen:
strip_tags(file_get_contents(Datei));

Somit bekomme ich also einen sehr langen String, der den kompletten Inhalt der aufgerufenen Datei enthält.
Wenn ich anschließend ein Array mit zu ignorierenden Worten erstelle und per str_repace($Array, "", $String) diese aus dem String entferne, habe ich alle Worte, die in der Datei vorkommen und gefunden werden können innerhalb des Strings.

Mit explode(" ",$String) müsste ich dann ein Array mit allen Worten bekommen.

Anschließend müsste ich eine Datei öffnen und Wort für Wort (durch ein Sonderzeichen getrennt) in diese Datei eintragen. Die Datei ist klarerweise jene, welche dann durch das Suchskript der Homepage geöffnet und durchsucht wird.


Wie müsste ich die Speicherung in dieser Datei angehen, damit sich das Suchskript später leicht tut?

Einerseits könnte ich z.b. alle Worte durch "|" trennen und den Link zur Seite ans Ende jeder Zeile getrennt durch z.b "°" hängen. Dadurch könnte ich wieder Wort von Wort auftrennen und bei Treffern den 2. Teil der Trennung des Strings ab dem Sonderzeichen "°" als Link definieren.
Andere Möglichkeiten wären den Link entweder an den Anfang, oder überhaupt in die nächste Zeile zu schreiben.
Könnte es da während der Suche Geschwindigkeitsunterschiede geben, oder gibt es sinnvollere Methoden als die eben aufgezählten?


> Übrigens, selbst wenn Du zeilenweise arbeiten
> wolltest, bräuchtest Du keine Schleife: Das
> Kommando file() liest eine Datei zeilenweise in
> ein Array ein.

Ach ja, richtig! Gestern war ich wohl doch schon zu müde um mich dessen zu entsinnen ;-)


MfG Sascha


Beiträge

Antwort schreiben

Username: Usernamen registrieren
Passwort: Passwort vergessen?
Thema:
  Bitte benutze für deinen Beitrag die Groß-/Kleinschreibung!
Beitrag:
Link (URL):
Titel für Link:
Grafik (URL):
  Die Breite der Grafik darf 468 Pixel nicht überschreiten.
 
E-Mail-Benachrichtigung:



Zum Abschicken deines Beitrags bitte die Schaltfläche "Abschicken" nur einmal anklicken und warten. Der Server braucht manchmal einige Zeit, bis er den Beitrag in die Datenbank übernommen hat. Wenn du die Schaltfläche mehrmals drückst, erscheint dein Beitrag auch mehrmals im Forum.

Bewerten Sie Ihren Webhosting-Provider

Webhosting Provider bewerten und Apple iPad gewinnenWie zufrieden sind Sie mit Ihrem Webhosting-Provider? Gibt es Probleme beim Service, mit der Performance oder der Abrechnung?

Teilen Sie jetzt Ihre Erfahrungen mit anderen Webmastern und schreiben Sie eine Provider-Bewertung. Mit etwas Glück können Sie ein Apple iPad gewinnen!

Weitere Informationen und Teilnahme...