selfhtml.de - Alles für den Webmaster!

 

Empfehlung:

wix.com

Kostenlose Homepage

Besuchen Sie auch:

Jobs:

WYSIWYG Editor gesucht für Dreamweaver vorlagen

Autor: alius01
Datum: 05.01.2012 12:07:00

Hallo,

habe hier eine Web-Projekt das mit Dreamweaver CS4 erstellt wurde.
Dabei wurden Vorlagen/Templates  xxxx.dwt Dateien erstellt.

Ich suche jetzt einen günstigen WYSIWYG-Editor mit dem ich diese Seiten bearbeiten kann.

Haber früher nur mit Dreamwea´ver gearbeitet... weiss also deshalb nicht mit welchem Freeware oder günstigen WYSIWYG-Editor ich diese Seiten nachberabeiten kann

Viele Grüße und Danke vorab für jeden Tipp

Achim



Re: WYSIWYG Editor gesucht für Dreamweaver vorlagen

Autor: T.Jung
Datum: 05.01.2012 12:53:12

> habe hier eine Web-Projekt das mit Dreamweaver
> CS4 erstellt wurde.
> Dabei wurden
> Vorlagen/Templates  xxxx.dwt Dateien
> erstellt.
>
> Ich suche jetzt einen günstigen WYSIWYG-Editor
> mit dem ich diese Seiten bearbeiten kann.
>
> Haber früher nur mit Dreamwea´ver gearbeitet...
> weiss also deshalb nicht mit welchem Freeware
> oder günstigen WYSIWYG-Editor ich diese Seiten
> nachberabeiten kann

DWT-Dateien sind ganz normale HTML-Dateien, die nur eine andere Dateiendung haben (und halt Platzhalter anstelle von »richtigen« Inhalten aufweisen). Du kannst sie also in _jedem_ Editor bearbeiten.
Ein freier WYSIWYG-Editor ist z.B. KompoZer.
http://kompozer.net/

HTH,
Tobias Jung



Re: WYSIWYG Editor gesucht für Dreamweaver vorlagen

Autor: reporter
Datum: 05.01.2012 12:59:47

Hallo,

die Vorlagen sind ja auch nur Textdateien. Theroetisch kannst du diese daher auch mit einem Texteditor bearbeiten. Bezugnehmend auf  http://mybroadband.co.za/vb/showthread.php/131758-Editing-a-Dreamweaver-DWT-Template gibt es keinen weiteren Editor der so komfortabel ist wie Dreamwaever.



Re: WYSIWYG Editor gesucht für Dreamweaver vorlagen

Autor: alius01
Datum: 05.01.2012 13:02:32

> DWT-Dateien sind ganz normale HTML-Dateien, die
> nur eine andere Dateiendung haben (und halt
> Platzhalter anstelle von »richtigen« Inhalten
> aufweisen). Du kannst sie also in _jedem_ Editor
> bearbeiten.
> Ein freier WYSIWYG-Editor ist z.B. KompoZer.
> http://kompozer.net/
>
> HTH,
> Tobias Jung
>

Hallo,
muss ich dann anstelle der dreamweaer-Platzhalter andere einsetzen?
oder sind das genormte Platzhalter?
Beispiel:
<!-- TemplateBeginEditable name="head" --><!-- TemplateEndEditable -->

Dacnke schonmal für den Tipp zur Software

Achim



Re: Kompozer, links funktionieren nicht

Autor: alius01
Datum: 05.01.2012 13:14:17

Hallo,

habe nun den Kompozer...

leider funktionieren die Links im HTML-Dokument nicht

<img src="/images/1pix_mittelgrau.gif" alt="mittelgrau" height="11" width="11">

Muss ich da beim Öffnen eines vorhandene Projekts etwas beachten?

Gruß
Achim



Re: Kompozer, links funktionieren nicht

Autor: gaby
Datum: 05.01.2012 14:51:59


> leider funktionieren die Links im HTML-Dokument
> nicht
>
> <img src="/images/1pix_mittelgrau.gif"
> alt="mittelgrau" height="11" width="11">


Hallo,

Obiges ist ja auch kein Link, sondern nur ein tag, um ein Bild anzuzeigen.


> Muss ich da beim Öffnen eines vorhandene Projekts
> etwas beachten?

Besser auf WYSIWYG-Werkzeuge verzichten, HTML und CSS lernen, und dann deine Dateien mit einem guten Text-Editor editieren.
Aber sowas wolltest du sicher nicht hören. ;-)


Grüße
gaby



Re: Kompozer, links funktionieren nicht

Autor: alius01
Datum: 05.01.2012 15:45:09

> Hallo,
>
> Obiges ist ja auch kein Link, sondern nur ein
> tag, um ein Bild anzuzeigen.
>
>  
> > Muss ich da beim Öffnen eines vorhandene
> Projekts
> > etwas beachten?
>
> Besser auf WYSIWYG-Werkzeuge verzichten, HTML und
> CSS  lernen, und dann deine Dateien mit einem
> guten Text-Editor editieren.
> Aber sowas wolltest du sicher nicht hören. ;-)
>
>
> Grüße
> gaby

Hallo,
dies Tags funktionierten online und im Dreamweaver-Editor.
Mit dem Kompozer funktionieren sie (beim Editor Wysiwyg)nicht...
da müsste ich alles editieren und mit "./" versehen.

Das wollte ich eben ermeiden und suchte einen Editor der mit dieser Art von Code umgehen kann oder bei dem ich in der jeweiligen Grundeinstellung den realtiven Pfad mitteilen kann so dass er es richtig darstellen kann.

Wenn allerdings die Schreibweise "/images/....xxx" oder "images/....xxx" schon falsch ist dann editiere ich es nach, dann muss ich mir eingestehen dass ich den Basiscode schon falsch geschrieben habe...
Dachte jedoch das passt da diese Seite so 5 Jahre lang online war und es keine Probs gab.

Viele Grüße
Achim
>



Pfad zum Bild (was: Kompozer, links funktionieren nicht)

Autor: gaby
Datum: 05.01.2012 16:56:14

> dies Tags funktionierten online und im
> Dreamweaver-Editor.
> Mit dem Kompozer funktionieren sie (beim Editor
> Wysiwyg)nicht...
> da müsste ich alles editieren und mit "./"
> versehen.
>
> Das wollte ich eben ermeiden und suchte einen
> Editor der mit dieser Art von Code umgehen kann
> oder bei dem ich in der jeweiligen
> Grundeinstellung den realtiven Pfad mitteilen
> kann so dass er es richtig darstellen kann.
>
> Wenn allerdings die Schreibweise
> "/images/....xxx" oder "images/....xxx" schon
> falsch ist

_Syntaktisch_ ist diese Schreibweise sicher richtig. Die Frage ist nur, ob das Bild wirklich unter diesem Pfad zu finden ist.

<img src="images/bild.png"> bedeutet, daß das Bild sich im Unterverzeichnis "images" befindet, ausgehend von dem Verzeichnis, in dem sich die html/php-Datei befindet, die dieses Bild referenziert. Der Pfad zum Bild ist also relativ zum Ort der html-Datei.

<img src="/images/bild.png"> bedeutet, daß das Bild sich im Unterverzeichnis "images" befindet, ausgehend vom allerobersten_ Verzeichnis. Der Pfad zum Bild ist also relativ zum root.

Das muß auf dem Server und auf deiner Festplatte nicht unbedingt übereinstimmen.

<img src="../images/bild.png"> ist wieder etwas anderes.
Hierbei liegt das Bild im Ordner "images", der sich im direkt übergeordneten Verzeichnis zu dem der html-Datei befindet.

Warum nun der eine WYSIWYG-Editor das Bild in der Vorschau darstellt und der andere nicht, das weiß nur Gott und der Autor des Editors.
Für mich nicht nachvollziehbares Gemurkse, weswegen ich WYSIWYG-Editoren ablehne.


Grüße
gaby