selfhtml.de - Alles für den Webmaster!

 

Empfehlung:

wix.com

Kostenlose Homepage

Besuchen Sie auch:

Jobs:

In HTML eingebettete Email-Adressen und Möglichkeiten zu deren Verschleierung: Vor- und Nachteile in HTML eingebetteter Email-Adressen

Auch in Ihrem elektronischen Postfach tauchen immer mehr unerwünschte Spam-Mails auf? Eine schier endlos, sich immer wiederholende Masse von Emails, deren Absender sie weder kennen, noch deren Betreff Ihnen etwas sagt. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Die Ursache hierfür ist breit gefächert. Wir wollen hierbei einmal die Email-Adressen, die man zum Teil bei dubiosen Gewinnspielen angibt, außer Acht lassen. Diese Adressen wandern oftmals in die Hände von Agenturen, die die „Felder des Internets“ regelrecht abgrasen, und mit diesen Adressen Geschäfte machen wollen, und dies oft auch erfolgreich tun.

Dieser Artikel bezieht sich vielmehr auf einen wichtigen Bestandteil Ihrer Homepage: die Kontaktmöglichkeit.
Entweder im Bereich „Kontakt“, im „Impressum“ oder sogar im „Quelltext“ versteckt tauchen immer wieder gerne die Email-Adressen des Webmasters oder des Programmierers der Seiten auf, nicht zuletzt auch weil die Emailadresse des Seitenverantwortlichen zu den Pflichtangaben im Impressum gemäß TDG gehört.

Was ist daran so schlimm, werden Sie sich fragen. Erst einmal nichts. Jedoch gibt es im Internet nicht nur potentielle Kunden, die sich freuen, eine Mail-Adresse von Ihnen zu finden, um Ihnen dann eine Bestellung zukommen zu lassen. Einfach in HTML eingebettete Mail-Adressen werden auch dazu genutzt, um an diese dann eventuell Werbebriefe, Newsletter etc. zu schicken. Obwohl Sie dies gar nicht explizit wünschen. Und schon sind wir bei der Krankheit des 21 Jahrhunderts: SPAM.

Webcrawler, Spider, Robots oder kurz Bots genannt, sind Computerprogramme, die automatisch das www „world wide web“ durchforsten. Sie suchen unter anderem nach neuen Email-Adressen. Besonders die Unterform der Webcrawler, die sogenannten „Harvester“, sind ausschließlich zum Ausspähen von Mail-Adressen zuständig.

Wie lässt sich das nun von Seiten des Webmasters oder Programmierers verhindern? Ganz wichtig ist nun schon einmal: machen Sie es diesen Programmen so schwer wie möglich. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel.

Weiter

Weitere Seiten im Artikel "In HTML eingebettete Email-Adressen und Möglichkeiten zu deren Verschleierung"