selfhtml.de - Alles für den Webmaster!

 

Empfehlung:

wix.com

Kostenlose Homepage

Besuchen Sie auch:

Jobs:

WYSIWYG - Online JavaScript Editoren: Xinha

Xinha [7] ist wie AreaEdit [8] ein Abkömmling des mittlerweile nicht mehr weiterentwickelten HTMLArea-Editors [9]. Von letzterem hat Xinha auch die sehr liberale BSD-ähnliche Lizenz geerbt. Der Name Xinha steht übrigens für "Xinha is not HTMLArea".


Während bei Xinha die Entwicklung des Editors kontinuierlich fortgeführt wird und Wert auf eine ständige Erweiterung des Editors durch Plugins gelegt wird, ist bei den Entwicklern von AreaEdit eher ein konservatives herangehen zu beobachten. Das letzte Release stammt hier aus dem Jahre 2005. Obwohl eine Warnung unter Opera besagt, daß Xinha unter diesem Browser nicht funktioniert, scheint sich Xinha gut mit Opera 9.1 zu vertragen. Unter Version 9.2 gelingt es allerdings nicht den Editor zu aktivieren. Die 1.4Mb-Download-Datei enthält unter anderem Sprachmodule für 30 Sprachen, mehrere Dutzend Plugins und ein halbes Dutzend an Skins. Sehr angenehm war bei Xinha wie auch bei dem FCK-Editor die Möglichkeit das Editor-Fenster zu maximieren. Der erzeugte HTML-Code macht außerdem einen sehr aufgeräumten Eindruck und scheint XHTML-konform zu sein. Auch Xinha verfügt über mehrfaches Undo, andere wie Suchen und Ersetzen werden über Plugins realisiert. Um Plugins zu aktivieren muß man in der Datei XinhaConfig.js bzw. im Script-Bereich des HTML-Dokumentes die Plugin-Liste erweitern bzw. definieren.



xinha_plugins = xinha_plugins ? xinha_plugins :
[
'CharacterMap',
'ContextMenu',
'ListType',
'SpellChecker',
'Stylist',
'SuperClean',
'TableOperations',
'FindReplace'
];



Hervorzuheben ist weiterhin beim Xinha-Editor die Bildervorschau beim Hochladen von Bildern. Die Dokumentation ist beim Xinha-Projekt etwas dürftig aber die wichtigsten Schritte zum Einbinden des Editors in die eigene Webseite sind im NewbieGuide [10] nachzulesen. Firefox-Nutzer können übrigens Xinha in praktisch jedem Textfeld durch die Installation des Firefox-Plugins Xinha Here! [11] benutzen. Über ein Kontextmenü wird die lokale Installations des Editors gestartet und nach dem Beenden des Editierens wird der HTML-Code in das Formular eingefügt.

Weiter

Weitere Seiten im Artikel "WYSIWYG - Online JavaScript Editoren"